Synopsis

   


In Köln geboren – das ist eine Gemeinsamkeit der sechs jüdischen Frauen und Männer, die in dem Dokumentarfilm zu Wort kommen. Sie alle haben ihre Kindheit und Jugend in Köln verlebt und mussten dann vor der Verfolgung der Nationalsozialisten fliehen. Im Film erinnern sie sich an ihre Kindheit - an ganz alltägliche Erfahrungen aus dem Köln der 30er Jahre bis zu den ersten Begegnungen mit Ausgrenzung, Verfolgung und schließlich der Flucht aus ihrer Heimatstadt. Der Rückblick auf Köln mit großer zeitlicher und örtlicher Distanz macht deutlich, wie unmöglich es für sie gewesen wäre, nach 1945 wieder in Deutschland zu leben.

Der Film entstand mit Unterstützung des NS-Dokumentationszentrums und des Instituts für Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft der Universität Köln.

SCHALOM ALAAF wurde im Jahr 1996 auf 3sat ausgestrahlt.

Externer Link: Köln im Film